Es werden 6 Zahlen aus 49 zufällig gewählt (mit F5 werden diese neu geladen), ohne Zurücklegen (Lotto).
Die Zahlen lauten:
41, 43, 5, 26, 23, 20,


Das komplette Skript:
<html>
<body bgcolor="#C0C0C0"><font size ="6" color="#ff0000">

Es werden 6 Zahlen aus 49 zufällig gewählt (mit F5 werden diese neu geladen),
ohne Zurücklegen (Lotto).<br>
Die Zahlen lauten:<br>

<?php
// n = Anzahl Züge, m=größte natürliche Zahl in Urne
$n=6;
$m=49;
$a=array();
srand(microtime()*1000000);
$x=rand(1,$m);
$a[1]=$x;

for($i=2;$i<=$n;$i++){
while(in_array($x,$a))
{srand(microtime()*1000000);
$x=rand(1,$m);}
$a[$i]=$x;}

// Ausgabe
for($i=1;$i<=$n;$i++){echo $a[$i].", ";}

?>

</font>
</body></html>


Bemerkung:
Mit srand wird der Startwert des Zufallszahlengenerators (seed) gesetzt. Hier wird
die microtime (der Zeitstempel) verwendet. Dies ist ab der PHP Version 4.2.0 nicht mehr
nötig, da dies hier automatisch geschieht.
Da sich keine Zahl wiederholen darf (ziehen ohne Zurücklegen), wird mit der while-Schleife
der Zug wiederholt, wenn sich die gezogene Zahl schon im array befindet.

Hier sind noch ein paar PHP-Beispiele .